Home - AGB - Impressum
Begriff, Artikelnummer, Farbe, usw  

Ätherische Öle
Rezepte
Räucherware
Aromalampen


FISCHE
JUNGFRAU
KREBS
LÖWE
SCHÜTZE
SKORPION
STEINBOCK
STIER
WAAGE
WASSERMANN
WIDDER
ZWILLING


Produktqualität
Allgemeines

über uns / Kontakt
Versandkosten


Besondere Düfte des Steinbocks
- Fische
19. Feb. - 20. März
Planet: Neptun, Element: Wasser
Es ist schwierig, dem Fisch bestimmte Düfte zuzuordnen, da er, dem Element des Äthers gemäß, eigentlich allen ätherischen Ölen entspricht. Dem Fisch gefallen oft Düfte, die ihn psychisch stark berühren und Zutritt zum Unbewußten verschaffen. Fische bevorzugen meistens wohlriechende, aber nicht zu opulente Mischungen, die Früchte und tropische Pflanzen enthalten. Der unterdrückte Fisch braucht Wasser-Düfte mit hypnotischem Charakter. Der übertriebene Fisch braucht Feuer- und Erde-Düfte.

Mischung zur Stärkung der persönlichen Kräfte:

Immortelle (Strohblume) verschafft einen Zugang zum Un- und Unterbewußtsein. Der Duft wird dem Element Erde zugeordnet und kann auch für den übertriebenen Fisch sehr hilfreich sein.

Muskatellersalbei hat sehr tiefgehende Wirkungen auf die Psyche und wirkt euphorisierend. Der Duft kann, in Verbindung mit Immortelle, Bilder, Ahnungen und tiefsitzende Emotionen auslösen. Dieser Duft ist wertvoll beim Drogenentzug.

Jasmin bringt den Fisch mit seinen tiefsten psychischen Ebenen in Kontakt und bringt das Wasser des Fisches zum Fließen.

Ylang-Ylang hat genau den hypnotischen Duft, den die meisten Fische mögen. Es ist ein Wasser-Duft, der euphorisiert und die Feinfühligkeit des Fisches unterstützt. Alle bisher genannten Öle sind sehr hilfreich bei psychischen Erkrankungen.

Lavendel ist ein sehr hochschwingendes Öl, eines der „ätherischsten" Öle. Es harmonisiert die Gefühle des Fisches, die gelegentlich sehr kompliziert und verworren sein können. Lavendel wirkt entspannend auf den übertriebenen Fisch und reinigt seinen Körper. Es wird bei Lymphknotenschwellungen eingesetzt.

Zitrone, Wacholder und Eukalyptus konzentrieren seinen Geist. Zitrone wirkt entgiftend und infektionshemmend. Wacholder und Eukalyptus helfen, überflüssiges Wasser im Körper auszuscheiden. Wacholder ist außerdem hilfreich bei Lymphknotenschwellungen und ist infektionshemmend.

Muskat, Anis und Nelke wirken wärmend auf den kalten Körper des wässrigen Fisches und wurden bei vielen Tests von Fischen bevorzugt.


Übersicht über die Fische-Düfte:

verstärkende - Wasser-Düfte:
Immortelle, Jasmin, Muskatellersalbei, Ylang-Ylang.

dämpfende - Feuer-/Luft-Düfte:
Eukalyptus, Lavendel, Muskatellersalbei, Wacholder, Zitrone.

Körper stabilisierend:
Anis, Eukalyptus, Muskat, Nelke, Wacholder, Zitrone.

 

Bei unbewußtem Unterdrücken der Qualitäten sollten dem Zeichen zugeordnete Düfte genommen werden.
Bei zwanghafter Übertreibung sollten dämpfende Düfte genommen werden.
Manchmal ist es schon hilfreich, lediglich das gegenteilige Element zu wählen:
Nehmen Sie beispielweise bei übertriebenem oder übersteigertem Feuer-Verhalten (zu stürmisch, wenig Rücksichtnahme, andere verletzend, eigene Energien schnell aufbrauchend) Wasser-Düfte zur Sensibilisierung und Erd-Düfte zur Verlangsamung und Beruhigung.

Quelle: "Astro-Düfte" von Erich Keller, erschienen bei Goldmann.



© KERZENHAUS
candolino.wachswaren
 

... ist leer !


PRODUKTWAHL

Ätherische Öle: (32)

- Liste anzeigen